Kärnten

Das Land Kärnten umfasst eine Gesamtfläche von rund 9.500 km² und hat etwa 561.000 Einwohner. Der Bevölkerungs- und Wirtschaftsschwerpunkt liegt im Kärntner Zentralraum mit den beiden Städten Klagenfurt (Landeshauptstadt) und Villach sowie der Tourismusregion rund um den Wörthersee. Kärnten ist das südlichste Bundesland der Republik Österreich und grenzt im Westen an das Bundesland Tirol, im Norden an Salzburg, im Norden und Osten an die Steiermark und im Süden an Italien und Slowenien. Landeshauptstadt ist Klagenfurt am Wörthersee.

Kärntner Jobanzeiger – Das regionale Jobportal für Kärnten

Auf der Suche nach dem passenden Job im südlichsten Bundesland Österreichs? Dann sind Sie hier genau richtig. Der Kärntner Jobanzeiger bietet tagesaktuelle Stellenangebote aus dem Bundesland. Bewerber können hier komfortabel nach Stellenangeboten direkt vor ihrer Haustür suchen. Für Unternehmen bietet der regionale Jobanzeiger den Vorteil, dass sie ihre Stellenanzeigen zielgruppengenau schalten und so gezielt Bewerber aus Kärnten finden können.

Technologie und Tourismus

Kärnten, das südlichste Bundesland Österreichs, hat in den letzten Jahren eine positive Entwicklung bei Technologie, Innovation und Forschung zu verzeichnen. So stieg die Forschungsquote seit 2009 deutlich an und liegt mit mittlerweile 2,9 Prozent an vierter Stelle im Landesvergleich. Auffallend dabei ist der außergewöhnlich hohe Anteil an betrieblicher Forschung (75 Prozent). Maßgeblich für die Technologiekompetenz Kärntens sind eine ganze Reihe international agierender Leitbetriebe – auch aus dem Ausland –, die Kärnten als Standort für sich entdeckt haben. Gemeinsam mit den vielen forschungsintensiven klein- und mittelständischen Unternehmen in der Region bestimmen sie zukunftsträchtige Entwicklungen u. a. in den Bereichen Elektronik und Mikro-Elektronik, Mechatronik und Medizintechnik teils maßgeblich mit. Bei Ausfuhren in Höhe von 6,72 Mrd. € und Einfuhren von 5,69 Mrd. € erzielte die Kärntner Wirtschaft einen hohen Ausfuhrüberschuss.

Gleichzeitig ist Kärnten nach Tirol und Salzburg auch das wichtigste Tourismus-Bundesland in Österreich. Mit insgesamt rund 12,2 Millionen Übernachtungen erzielte Kärnten 2016 das drittbeste Ergebnis im Ländervergleich und liegt mit durchschnittlich 4,4 Übernachtungen pro Gast zusammen mit Tirol an erster Stelle. Allerdings unterscheidet sich Kärntens Tourismus deutlich von den meisten anderen Bundesländern: In Kärnten dominiert der Sommertourismus, lediglich 28 Prozent der Übernachtungen fallen auf das Winterhalbjahr. Gründe dafür sind die Lage südlich des Alpenhauptkammes, die bei starkem Wintereinbruch erschwerte Erreichbarkeit und die Mauten an den wichtigen Passstraßen.

Die Erwerbsquote betrug in Kärnten im Jahr 2016 insgesamt 76,4 Prozent und entsprach damit in etwa dem bundesweiten Vergleichswert (Österreich gesamt: 76,6 %). Die Arbeitslosigkeit lag im Jahre 2016 mit 10,9 Prozent in Kärnten über dem Österreichwert.




Einwohner: 561.000
Fläche: 9.500 km²
Arbeitsplätze: 207.500
Arbeitslosenquote: 10,9 %
Regionales BIP/Kopf (2015): 33.300 Euro